Unerwartete Wirkung von Yoga für die Gesundheit

Bereits bekannt sind die positiven Effekte von Yoga wird fügen Sie einfach neue und unerwartete…

Die Experten des Krankenhauses Sir Gangaram neu-Delhi, in Indien bewiesen, dass die tägliche Yoga-Praxis kann sich selbst kontrollieren Blutdruck bei Menschen, die Bluthochdruck oder mit der Diagnose “ prehipertensas (das Risiko der Entwicklung von Bluthochdruck Druck der zahlen der Blutdruck).

Seine Erkenntnisse, reagieren auf einer kleinen Studie, wies er darauf hin, dass Menschen, die sich mit einer Yoga-Stunde pro Tag für drei Monate, aber die Autoren glauben, dass die Ergebnisse sind sehr vielversprechend. In der Tat, Sie stellten auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Kardiologie Indien, weil Sie glauben, dass es notwendig ist, zu nehmen die Gewohnheit, täglich Yoga und Armen schützen kann das Risiko von Bluthochdruck für das Herz und Gehirn.

Mute

Loaded: 0%. Progress: 0%

Bluthochdruck erhöht das Risiko von Herzinfarkt, Schlaganfall und Herzinsuffizienz. Ashutosh Angrish, Kardiologe aus dem Krankenhaus von Sir Gangaram in Delhi (Indien), der führende Autor der Studie wollte untersuchen die Auswirkungen von Hatha-Yoga, eine Form des Yoga vereint Körperhaltungen auf Stretching, Meditation und Atemkontrolle, und in den Menschen, die mit der Diagnose “ vor Ende, aber ansonsten gesund Leben.

Versuchte es auf 60 Patienten, Durchschnittsalter 54 Jahre, die Hälfte von Ihnen begann, um die tägliche Yoga-Klasse zunächst mit dem Lehrer, und dann setzten die Praxis selbst. Die andere Hälfte der Patienten isoliert wurden, die änderung der gewöhnlichen Lebensweise, wie das Rauchen, üben Aerobic-übungen moderieren und unterstützen eine gesunde Ernährung.

Während in der letzten Gruppe keine großen Veränderungen, die Patienten, die sich mit Yoga, hatten Senkung des Blutdrucks 4,5 mm HG und der diastolische Blutdruck wie der systolische. „Obwohl dieser Rückgang bescheidener klinisch ist der Rückgang erheblich sein kann“, sagte der Autor, der bemerkt hat, dass sogar die Senkung in 2 mm Hg bereits reduzieren das Risiko von Herzinfarkt und Schlaganfall.

Die Gründe, warum Yoga hat diese Folgen der Hypertonie ist nicht klar, in dieser Studie, aber die bisherigen Studien zeigen, dass Yoga beruhigt das sympathische Nervensystem, das spielt eine wichtige Rolle bei der Regulierung des Blutdrucks. „Unsere Ergebnisse zeigen, dass die Kombination der drei Komponenten des Yoga , die Asanas, Pranayama und Meditation hilfreich, aber nicht immer kann man bestimmen, in welchem Umfang jeder von Ihnen“.

Obwohl die Ergebnisse der Studie als vorläufig betrachtet die Autoren glauben, dass es “eine kleine Ursache, um die Menschen beraten, die sorgen um seinen Blutdruck, die beginnen, täglich Yoga zu praktizieren. „Bluthochdruck verhindert, und darüber hinaus, gibt uns ein großes Gefühl des Wohlbefindens“.